9 Gedanken zu „Anderswo

  1. Danke für die tollen Links!
    Nicht mehr Skifahren? Kein Problem für mich, ich habe es in einem Skischullandheim probiert und aufgegeben :). Es gibt so vieles schönes anderes, das die Natur nicht so in Mitleidenschaft zieht.
    Herzliche Wochenendgrüße, Ev

  2. Skifahren gehörte längst schon behördlich verboten (Anreise, Berge kaputt usw.).

  3. Noch eine Kuhgeschichte…
    Die Einstellung des Bauern und des Besitzers der „Kuh auf de Rathausmarkt“ scheint ähnlich. Und nicht mehr Tiere aufzuzien, als ein Land tragen kan, scheint weise.

  4. Im Lipperland (NRW) kaufe ich mein Fleisch auch direkt in einem Betrieb, der zwar Biomilch, aber kein Biofleisch anbieten darf. Weil dort muttergebundene Kälberaufzucht betrieben wird und die eigenen auf der Weide groß gewordenen Bullen vermarktet werden, was in der Art in kein Biolabel passt.
    Wir essen nur sehr wenig Fleisch, deswegen darf es dann auch gern gut und etwas teurer sein. Ich finde, solche Konzepte wie auch in deinem Link sind ein guter Weg, aber die Landwirtschaftsminister der EU unter Federführung von Frau Klöckner hatten ja leider wieder nicht den Mut, diese Art von Landwirtschaft entsprechend zu fördern….

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.