Morgens kratzt der Hals. Über den Tag verteilt trinke ich viel heißen Tee, am Nachmittag wird die Kratzerei tatsächlich besser. Da ich in der Nacht gefroren habe, gehe ich davon aus, dass ich mich nur erkältet habe.

Hundertundein Spam-Kommentar. Ich lösche alle unbesehen. Wenn der eine oder andere Nicht-Spam dabei war, tut es mir Leid. Sie können es ja noch einmal versuchen.

Der Arbeitstag ist unspektakulär. Kein Notruf, keine Telefonkonferenz. Nach meinem Urlaub soll nach und nach der Bürobetrieb wieder anlaufen. Ich möchte einmal pro Woche ins Büro, weil es doch Dinge gibt, die man auf dem winzigen Notebook nicht gut hinkriegt, wenn man normalerweise an zwei riesengroßen Bildschirmen arbeitet. Diese Dinge könnte ich dann auf den Bürotag verschieben. Der Chef ist einverstanden, aber das Prozedere wird während meines Urlaubs erst getestet. Das heißt, ich erfahre erst nach dem Urlaub, wie es weitergehen wird.

Die Menschheit nutzt die Lockerungen aus und verreist über Pfingsten. Ich bleibe zu Hause und hoffe, dass das alles gut geht.