44. Woche

Die Waschmaschine stinkt und knallt, dann fliegt die Sicherung heraus. Nach einer Weile probiere ich, ob sich der Deckel und die Trommel noch öffnen lassen (ja), nach einer weiteren Weile stelle ich fest, dass Abpumpen auch noch möglich ist. Ich google „Waschsalon“ und sehe, dass einer nur 3 min zu Fuß von mir entfernt ist.

Auf dem Balkon topfe ich um, schneide zurück, gieße, dünge und veranstalte im Großen und Ganzen eine gar erschröckliche Sauerei.

Eine Bank wirbt mit einem Plakat, dass ein kleines Mädchen im Tutu beim Ballet zeigt. Ein Mann, wohl ihr Vater und auch in Ballettpose, „unterstützt“ sie, indem er auch ein Tutu trägt. Liebe Banken und Sparkassen, Männer tanzen seit Jahrhunderten Ballett. Dabei tragen sie Trikots, Hosen, Ballettstrumpfhosen und sehr selten  – und dann ist es in der Regel eine Art Klamauk – auch ein Tutu. Normalerweise sieht es so oder so ähnlich aus, wenn ein Mann Ballett tanzt. Wenn es aber unbedingt ein Mann in Frauenkleidern sein muss, dann empfehle ich doch die Fee Carabosse aus Dornröschen.

Zweimal in dieser Woche verpasse ich um ein Haar meine Haltestelle, weil ich so in ein Buch vertieft bin. Dienstliche Telefonate mit Katalanen bringen mich aus dem Konzept. Zum einen, weil mich die katalanischen Einsprengsel nervös machen, zum anderen, weil ich mich am liebsten entschuldigen möchte, dass ich nicht katalanisch spreche. Abends lässt der  Herbstwind die Balkonmöwe mit den Windmühlenflügeln schlagen und ich träume mich ans Meer.

Lebensfetzen fliegen vorbei, hier bei WordPress und drüben bei Twitter. Ich weiß nicht, ob und wie ich reagieren soll. Trete ich den Menschen zu nahe, wenn ich nachfrage? Erwarten sie, dass ich frage? Man kennt sich am Ende doch zu wenig.

Ich vereinbare einen Termin für die Reparatur meiner Waschmaschine. Der Mensch am anderen Ende der Leitung hat eine kroatisch-bayerischen Akzent und hält Frauen offensichtlich für minderbemittelt. Dabei dachte ich immer, Wäsche waschen sei eine Kernkompetenz meines Geschlechts.

Im Netz gefischt:

Mitzi Irsaj schreibt über den Ort, wo auch die Isarvorstädterin dreimal im Jahr Haushaltsdinge einkauft.

Frau Lakritze fährt mit dem Zug ins Baskenland.

Gelesen:

Juan Moreno, 1000 Zeilen Lüge

Gehört:

Passend zu Halloween:  La Bruja

7 Gedanken zu „44. Woche“

  1. Das Waschen als solches gehört sicher zu den „anerkannten“ Kernkompetenzen der Frau, das Repaierenlassen und Bezahlen offensichtlich nicht. Ich bin vor Jahren auch nach dem Vornamen meines Mannes gefragt worden, an den die Rechnung gehen sollte – ich war da noch gar nicht verheiratet.
    Auch heute melden sich immer noch irgendwelche Interviewer, die nach dem „Haushaltsvorstand“ fragen, wenn ich mich am Telefon melde. Abgesehen davon, dass ich grundsätzlich keine Befragungen mitmache, da lege ich – inzwischen kommentarlos – einfach auf.
    Dir einen ruhigen 1. November

  2. Das Buch würde mich interessieren. Gestern dachte ich darüber nach, wie selten es inzwischen passiert, daß mich ein Buch wirklich wegbeamt; gerade habe ich wieder mal so eins, ein Glücksfall, aber davor? Lange nichts.

    1. „1000 Zeilen Lüge“ hat mich eher aus privaten Gründen so weggebeamt, weniger, weil es ein so gutes Buch wäre. Es ist eher eine Verteidigungsschrift des Autors und eine Abrechnung mit dem Gegenstand, aber literarisch nicht bemerkenswert (womit ich Moreno, den ich seit seiner Zeit bei der Süddeutschen gerne lese, nicht gering schätzen will.)

  3. Ich hab die Werbung mal in Hamburg gesehen, muss in der Mönckebergstrasse gewesen sein, an einer Fassade. Ich fand sie sehr lustig. Karla und ich haben lange davor gestanden. Karla fand es es strange….das weiß ich noch, aber ich mochte es. Ich liebe Waschsalons. Es lassen sich da hervorragende Milieustudien betreiben und : nachfragen geht immer finde ich.

Kommentare (Bitte beachten Sie hierzu die Datenschutzerklärung)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.