Geschichten und Meer

Die gnädige Frau wundert sich.

Und nun ist Ruhe

13 Kommentare

„Und nun ist Ruhe.“ pflegte meine Patentante, die Schwester meiner Mutter, zu sagen, wenn sie nach einem turbulenten Wochenende mit viel Besuch am Sonntag gegen 17 Uhr anrief. Das war die Zeit, zu der sich die oft aus der Ferne angereisten Gäste verabschiedet hatten und meine ebenso liebenswürdige wie gastfreundliche Tante die letzten Stunden des Sonntags genoss. Meine Tante liebte ihre Gäste allesamt, aber noch mehr liebte sie die Ruhe.

Und nun ist Ruhe, dachte ich am Abend des zweiten Feiertags, als ich in einem erstaunlich leeren Zug zurück nach München fuhr. Auch Bus und U-Bahn sind dieser Tage ungewöhnlich dünn besetzt. Wo sonst zu jeder Tageszeit Stau ist, zuckeln ein paar einsame Autos gemütlich gen Fabrik und Büro oder schon wieder nach Hause. Günstig liegende Feiertage und ein paar Resturlaubstage ermöglichen kurze Reisen, und ich, die ich schon immer gewissermaßen antizyklisch lebe, also nie Urlaub mache, wenn normale Leute das tun, genieße die Abwesenheit von Hektik und Drängelei in der Stadt.

Und Bach.

Ihnen allen wünsche ich ein wunderbares Jahr 2019. Lassen Sie sich gerne auch weiterhin hier blicken. Ich freue mich darauf.

13 Kommentare zu “Und nun ist Ruhe

  1. Bach!
    Gute Patentante!
    Danke.
    Werde weiterhin hier lesen, das ist doch selbstverständlich!
    Gruß von Sonja

  2. Danke!
    Und ich wünsche Ihnen das sie auch gut ins Jahr 2019 reinkommen und das es Ihnen mehr Gutes beschert als scheinbar das Jahr 2018 für Sie getan hat!
    Und ich werde sehr gerne hier her im nächsten Jahr zurückkehren und freue mich schon auf neue Einträge hier von Ihnen!

  3. Auch dir ein schönes 2019. das ruhige München….ein Traum. 🙂

  4. Ein ausgezeichnetes Schlußwort für dieses Jahr, und ein Vorsatz fürs nächste. Danke für all die Worte. Ich freue mich über weitere und bleibe treue Leserin; es ist immer ein Gewinn. Beste Wünsche in den Süden!

  5. Ich gebe die guten Wünsche zurück und hatte tatsächlich heute das Gefühl, dass es bei uns in der mittleren Provinzstadt abends ruhiger war als am zweiten Weihnachtstag um die gleiche Zeit. War sehr angenehm. Jetzt müssen die jungen Leute nur noch mit dem Böllern aufhören, ich muss morgen um 8 Uhr auf Arbeit sein.

  6. Ich wünsche Ihnen ebenfalls alles Gute zum Neuen Jahr: Gesundheit, Liebe, Tanz, gute Bücher… was auch immer Sie sich wünschen! In den Grenzen des machbaren. Ich hoffe, hier weiterhin lesen zu dürfen, macht immer wieder Spaß, immer wieder aus anderen Gründen, ist immer interessant. Danke für das Mitteilen!

  7. Der Satz hätte auch von mir sein können ;)
    Herzliche Neujahrsgrüße.

Kommentare (Bitte beachten Sie hierzu die Datenschutzerklärung)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.