03. Oktober 2018

Kluges zum Tag der deutschen Einheit: Vom Platzen der Filterblase

***

Ich mag Halloween. Fragen Sie mich nicht, warum. Ich weiß es selbst nicht.  Zuviel Kitsch darf es nicht sein. Aber so ein dezent im Balkonregal stehender Fratzenkürbis hat doch etwas, oder? Leider ist das Licht so ungünstig, dass ich mit der Notebookkamera kein anständiges Foto hinkriege.

***

Kalter Kaffee macht schön, sagte die Bloggerin, als sie über dem Bloggen Kaffee und Tasse vergaß. Nur die Frage, wann er denn endlich wirken würde, der kalte Kaffee, hatte sie sich in all den Jahren nicht beantworten können.

Tagebuchbloggen ist ja schon ein bisschen doof, besonders, wenn es sich auf das Abtippen der eigenen, ziemlich zweifelhaften Gedankensplitter beschränkt. Mehr geht aber zur Zeit nicht. Ich hoffe nur, dies wird nicht das einzige Blog sein, das eine Katastrophe in der Zukunft übersteht. Was sollten sonst die Archäologen in der Zukunft über uns denken?

***

Gerade lese ich ein Buch, dessen Autorin eine recht interessante, die Handlung betreffende Idee hatte. Das einzige Manko: die angeblich altjüngferliche Protagonistin hat alle paar Seiten ausführlichen Sex. Ich habe nichts gegen Sex. Ich finde Sex wunderbar. Allerdings ziehe ich in Büchern dann doch geschlossene Schlafzimmertüren vor. Nennen Sie mich prüde.

 

 

 

 

Kommentare (Bitte beachten Sie hierzu die Datenschutzerklärung)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.