Hürdenlauf

Im Hürdenlauf war ich nie so besonders gut. Dafür konnte ich gut Hochsprung und trotz überdurchschnittlicher Größe erstaunlich gut Geräteturnen. Hier nun eine andere Art von Hürdenlauf*:

„Blogger-Hürdenlauf (Copy and Paste, please): 

Dein Beitrag startet, wo dieser hier endet. Nimm dir die Blogroll/Blogliste des fünften von mir kommentierten Blogs vor. Von dieser Liste klicke eines an. Das ist nun deine Station 1. (Aber nur, falls es selbst eine Blogroll hat, sonst ein anderes Blog der aktuellen Blogroll auswählen! Diese Bedingung gilt logischerweise immer.)
Lies im Blog 1 einen Beitrag, den du auch verlinkst, und schreibe nur drei Zeilen darüber: Lob, Kritik, Erstaunen, Fassungslosigkeit, Dank, whatever.
Nun klicke auf ein Blog der Blogroll von Station 1. Hat dieses seinerseits eine Blogroll? Sehr gut, dann ist es Station 2. Lies einen Beitrag … verlinke … schreibe drei Zeilen …
Und so noch drei Mal. Bis einschließlich Station 5. Deine Arbeit ist fast getan: fünf Reisenotizen zu fünf Blogbeiträgen. Nur noch diese Regeln hier anhängen – fertig!
Nun muss jemand anderes den Staffelstab (und vielleicht sogar mehrere) bei der Blogroll des letzten in deinem Beitrag kommentierten Blogs übernehmen – und fünf weitere kommentieren.
Vielen Dank für den gemeinsamen Streifzug durch die Meinungsvielfalt!“ 
Eigentlich müsste ich nun mit dem Blog von Gaga Nielsen starten. Das kenne ich und mag ich, lese ich aber nicht allzu häufig, was vermutlich  nicht an Frau Nielsen liegt, sondern an mir.
Also nehme ich eines, das ich noch nicht kannte: A life less ordinary. Castagiro – so nenne ich sie/ihn/es mal nach ihrer/seiner URL – hat keine Blogroll, aber einen Zoo. Und ich den Verdacht, wir arbeiten in derselben Firma.
Nachdem anscheinend keiner mehr eine Blogroll hat (Angst vor der Konkurrenz? Lesen die nicht, sondern schreiben nur?) griff ich auf die gute, alte Frau Wildgans (siehe meine Blogroll) zurück, deren Blogroll nahezu unerschöpflich ist. Herr Irgendlink war mir dem Namen nach bekannt. Hier macht er ein wenig Eigenwerbung, aber wer so schön schreiben kann, darf das: Du fehlst.
Der Herr Irgendlink hat aber auch keine Blogroll, und deshalb kehre ich zu Frau Wildgans zurück. Dort finde ich eine bloggende Mona Lisa, in deren Blogroll sich das Stöbern lohnt. Aber zunächst einmal ein Link zu La Gioconda selbst, die einen Roman der Katzenliebhaberin Colette gelesen hat.
Auf Mona Lisas Blogroll steht Frau Seelenruhig, und Frau Seelenruhig hat einen Ausflug gemacht. Ich lese ja auch gerne von anderer Leute Wanderungen, Ausflügen und Reisen. Das bringt mich auf Ideen, und jetzt, wo es kühler wird und ich wieder mehr Zeit haben werde, lasse ich mich gerne anregen.
Bei Frau Seelenruhig finde ich Frau MajoRahn, die es in Rheinhessen schön findet und einen Garten hat. Und Sie wissen ja, ich und Gärten… Schöne Fotos macht sie übrigens auch.
Fazit: es hat sich gelohnt, und ich habe ein paar neue Blogs entdeckt.
*Erfahren  habe ich von diesem Blogger-Hürdenlauf bei Annika, die mich freundlicherweise verlinkt hat und mir damit einige neue Leser_innen beschert hat. Aber wer hat’s erfunden? Nicht die Schweizer, sondern Zeilensturm

8 Gedanken zu „Hürdenlauf

      1. Ja schon, nur ‚Chefchen‘ ist nicht MEIN Chefchen, sondern der Geschäftsführer eines meiner Kunden, sozusagen derjenige der zwar meine Rechnungen zahlt … aber nicht mein Gehalt :)

Kommentare (Bitte beachten Sie hierzu die Datenschutzerklärung)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.